Fachbereich 15 - Biowissenschaften

Der Fachbereich Biowissenschaften der Goethe-Universität

Portal1 Portal_news Portal4 Portal3 Portal5 Portal2 Portal_100gu

Der Fachbereich

Der Fachbereich

Der Fachbereich Biowissenschaften besteht aus den Instituten für Ökologie, Evolution und Diversität (Institut 1), Zellbiologie und Neurowissenschaft (Institut 2), Molekulare Biowissenschaften (Institut 3) und der Abteilung Fachdidaktik der Biowissenschaften. Insgesamt gehören dem Fachbereich derzeit 38 Professorinnen und Professoren an; damit zählt er zu den größten biologischen Fachbereichen in Deutschland.
Unsere Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Ökologie und Biodiversität, Zell- und Neurobiologie, Molekularbiologie und Biotechnologie.

Mehr Informationen

News

Der Fachbereich in den Medien

- Neue Forschergruppe zu gefährlichem Krankenhauskeim - dazu Sendung in HR-Info

- Wie die Natur schmeckt

- Preis für hervorragende Lehre in den Naturwissenschaften an Dr. Markus Fauth - Neuer Preis für Wissenschaftler

- Allergiepflanze Ambrosia: Biologische Bombe

- GoetheLab zum Thema „Mobilität … bewegt kluge Köpfe!“: Bilder (flickr) | Video (rheinmainTV)

- Stiftungsprofessur Opel-Zoo Tiergartenbiologie eingerichtet (Informationen des Opel-Zoos)

- Ungewöhnliche Fette aus Bodenbakterien - Etherlipide künftig nicht mehr aus Haifischlebern gewinnen

- Junior-Professoren im Exzellenzcluster - FR: "Die Code-Knacker von der Goethe-Uni" - FAZ: "Oxford ist nicht besser als Frankfurt"

Informationen: info@bio.uni-frankfurt.de

Studieren

Studieren am Fachbereich Biowissenschaften

Vor dem Hintergrund der vielfältigen Forschungslandschaft finden Studierende an der Goethe-Universität optimale Voraussetzungen für forschungsorientierte Studiengänge. So können neben der theoretischen Lehre zahlreiche Praktika und Angebote für Abschlussarbeiten zu aktuellen Forschungsfragen wahrgenommen werden, die hervorragend auf eine Berufslaufbahn oder wissenschaftliche Karriere vorbereiten.

Mehr Informationen

Studieninteressierte
Studieren am Fachbereich Biowissenschaften
Studiengänge
Promovieren am Fachbereich

Forschung

Forschung am Fachbereich Biowissenschaften

Ein Schwerpunkt des Fachbereichs Biowissenschaften liegt in der Erforschung der lang- und kurzskaligen Anpassung von Organismen an ihre Umgebung. Im Fokus der Untersuchungen steht dabei das komplette Spektrum der Biodiversität, von Mikroben bis zu den höheren Eukaryoten. Hier kann der Fachbereich von seinen exzellenten organismischen und molekularen Kompetenzen profitieren, die in Frankfurt auf einer langen Tradition gründen. 2008 wurde die Biodiversitätsforschung erfolgreich durch die Einrichtung des Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiKF) manifestiert.

Mehr Informationen

Der Campus

Der Campus Riedberg

Um ausgezeichnete Forschung leisten zu können, ist der Fachbereich Biowissenschaften äußerst modern ausgestattet. Die Labore des Biologicums sowie des Biozentrums am Campus Riedberg sind technisch hochwertig und großzügig eingerichtet; Wissenschaftsgarten, Gewächshäuser und Klimakammern sowie ein Tierhaus ergänzen die Rahmenbedingungen für gute Forschung und Lehre.

Mehr Informationen

 

Kooperationen

Kooperationen

Gemeinsam mit der Stiftung Polytechnische Gesellschaft unterhält die Goethe-Universität darüber hinaus das Institut für Bienenkunde in Oberursel. Auch die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg unterstützt die Arbeit am Fachbereich mit speziellen Angeboten. Sie reichen von aktueller Fachliteratur über Sondersammelgebiete bis zur Virtuellen Fachbibliothek Biologie (www.vifabio.de) und dienen damit sowohl der Forschung als auch dem wissenschaftlichen Lernen auf höchstem Niveau.

Mehr Informationen

100 Jahre Goethe-Universität

Week of Science am Campus Riedberg vom 1.-6. Juni

Programm


Vortragsreihe GU100 Fachbereich 15: DIE WISSENSCHAFT VOM LEBEN – BIOLOGIE IM WANDEL DER ZEIT

25.03. Duftsignale: Die chemische Sprache der Tiere, Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wittko Francke

15.04. Winterschlaf – Leben auf der Sparflamme, Prof. Dr. Gerhard Heldmaier

20.05. Parasiten und andere Erreger in Zeiten des Klimawandels und der Globalisierung, Prof. Dr. Heinz Mehlhorn

17.06. Die Karte im Kopf der Bienen, Prof. Dr. Dr. h. c. Randolf Menzel

22.07. Im Spannungsfeld der Ideologien: Biologie in den frühen Jahren der Goethe-Universität, Prof. Dr. Jürgen Bereiter-Hahn

16.09. Wie kommunizieren Mikroorganismen, Prof. Dr. Erika Kothe

14.10. Angewandte Mykologie – von guten und bösen Pilzen, Prof. Dr. Meike Piepenbring

11.11. Geschichte der Botanik in Frankfurt, Prof. Dr. Georg Zizka

Programm


Die Geschichte der Elektronenmikroskopie in Frankfurt von Manfred Ruppel, Elektronenmikroskopie.