Bachelorstudiengang Biowissenschaften

Was sind Biowissenschaften?

Der Bachelorstudiengang Biowissenschaften vermittelt Kenntnisse über die verschiedenen Teildisziplinen der Biologie und verwandte Disziplinen. Es werden die Grundlagen für die Erforschung von Lebensvorgängen auf unterschiedlichen Ebenen gelegt – von der Ebene der Moleküle über subzelluläre Kompartimente, Zellen, Gewebe oder Organe, ein- und vielzellige Organismen bis hin zu Ökosystemen. Dabei geht es nicht nur um eine statische Erfassung und Beschreibung, sondern vor allem um das Verständnis von Zusammenhängen und dynamischen Prozessen. Der breit angelegte Studiengang vermittelt einen Einblick in viele Teildisziplinen der Biologie sowie die zu deren Verständnis notwendigen Grundkenntnisse in Chemie, Physik und Mathematik. Er ermöglicht eine Spezialisierung durch das Angebot eines Wahlpflichtbereiches und schließt mit einer Bachelorarbeit ab.

Erläuterungen zu den Qualifikationszielen und dem Kompetenzerwerb im Bachelorstudiengang Biowissenschaften finden Sie hier, die Beschreibung der einzelnen Lehrinhalte der Module finden Sie im Anhang der Studienordnung.


Fachübergreifende Bachelorstudiengänge

Biochemie

- "Chemie des Lebens" -

Die Zelle in ihrer Komplexität verstehen.

 

weitere Infos

Bioinformatik

- "(De-)Kodierung des Lebens" -

An der Schnittstelle zwischen Biologie und Informatik.

weitere Infos

Biophysik

 - "Physik des Lebens" -

An den Schnittstellen zwischen Physik, Chemie und Biologie.

weitere infos