Geschlechtergleichstellung an der Goethe-Universität

Die Gründe für ungleiche Chancen sind vielfältig. So wird stereotypes Alltagswissen über Geschlecht auch in Wissenschaft und Forschung ständig reproduziert und hat sich fest in die Strukturen des Wissenschaftsbetriebs eingeschrieben. Und die herkömmlichen Strukturen der Nachwuchsrekrutierung und die gängigen kurzzeitigen Befristungen von Stellen wirken geschlechtsspezifisch differenzierend und nachteilig für Wissenschaftlerinnen. Eine weitere Ursache für die Unterrepräsentanz von Wissenschaftlerinnen liegt in der gesellschaftlich noch immer bestehenden stärkeren Beanspruchung von Frauen durch Familienpflichten. Ein besseres Angebot von Kinderbetreuung und andere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist daher von großer Bedeutung. Diese Aufgaben der Geschlechtergleichstellung wird im Fachbereich Biowissenschaften vom Frauenrat koordiniert.

Diversity an der Goethe-Universität

Die Goethe-Universität hat ihre bisherigen Gleichstellungsstrategien um Diversity Policies erweitert. Leitmotive sind, Diskriminierung zu vermeiden und Chancengleichheit herzustellen. Der Begriff Diversity Policies unterstreicht, dass die Goethe-Universität Veränderungen auf allen Ebenen der Organisation anstrebt.

Weitere Informationen: 

Frauenrat

Was ist der Frauenrat?

Im Fachbereich 15 gibt es nicht eine einzelne Frauenbeauftragte, sondern ein Team verschiedener Statusgruppen, die zusammen den Frauenrat bilden; darunter Professorinnen, Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen, Technisch-Administrative Mitarbeiterinnen und Studentinnen. Die Frauenvertretung wählt für die Dauer von zwei Jahren den Frauenrat.

Da die Wahrung und Förderung der Gleichstellung dem Fachbereich ein wichtiges Anliegen ist, wurde Ende 2010 beschlossen, neben dem Frauenrat im Dekanat eine feste Zuständigkeit für Gleichstellung bei der Prodekanin bzw. dem Prodekan einzurichten.

Der Frauenrat stellt die Interessenvertretung der einzelnen Statusgruppen dar und gewährleistet die Chancengleichheit von Frauen bei Einstellung und Berufungsverfahren. Der Frauenanteil auf der Karriereleiter nimmt nach wie vor ab. Deshalb ist es wichtig die Chancengleichheit von Frauen zu fördern. Zudem unterstützt der Frauenrat Frauen bei der Vereinbarung von Familie und Studium beziehungsweise Beruf. Er bietet überdies Hilfe bei der Konfliktbewältigung und bei sexueller Belästigung in Lehrveranstaltungen und am Arbeitsplatz.

Der Frauenrat unterstützt gerne die berufliche Qualifizierung von Frauen. Wenn Sie Fragen zur Antragsstellung oder finanziellen Unterstützung und Abwicklung oder bei inhaltlichen Fragen zum Antrag haben, wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. Averhoff (T: +49 69 798-29509). Das Antragsformular und weitere Informationen zur Antragsstellung finden Sie im rechten Reiter unter "Downloads/Antragsformular zur Projektförderung".

Neben diesen Ansprechpartnerinnen stehen Ihnen die zentrale Frauenbeauftragte, Frau Dr. A. Wolde (T: +49 69 798-28100, E: wolde@em.uni-frankfurt.de) oder die Mitarbeiterinnen im Gleichstellungsbüro gerne zur Verfügung.

Aktuelles

Das MobiKiz

Dem Fachbereich Biowissenschaften steht seit Juni 2014 das sogenannte "MobiKiz" zur Verfügung. Das MobiKiz ist ein mobiles Kinderzimmer mit verschiedenen altersgerechten Spielzeugen und kann während Ihres Aufenthaltes an der Universität ausgeliehen werden. Die Ausleihung des MobiKiz ist selbstverständlich kostenlos, es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass es vollständig zurückgegeben wird, damit auch andere Kinder weiterhin damit spielen können.

Im Biologicum kann das MobiKiz bei Frau Tina Braun in der Abteilung Didaktik in Raum -1.408 von Montag bis Freitag zwischen 9.00 und 17.00 Uhr ausgeliehen werden. Eine vorherige Terminabsprache ist nicht zwingend notwendig, wäre aber wünschenswert, damit sicher gestellt ist, dass auch jemand das MobiKiz überreichen kann.Sie erreichen Frau Braun unter der Telefonnummer 069-798 42275 oder per eMail unter braun@bio.uni-frankfurt.de.

Ein weiteres MobiKiz steht im Otto-Stern-Zentrum (OSZ) bei der Pförtnerei zur Verfügung und kann dort innerhalb der regulären Arbeitszeiten ausgeliehen werden.

Bei weiteren Fragen steht Ihnen der Frauenrat gerne zur Verfügung.


Abendlicher Begleitservice durch eine Sicherheitskraft

Seit einem Übergriff auf eine Mitarbeiterin im Jahr 2012 steht den Fachbereichen des Uni Campus Riedberg ein Begleitservice zur Verfügung. Dieser kann Montag bis Freitag zwischen 19 und 23 Uhr in Anspruch genommen werden, um in Begleitung einer Sicherheitskraft vom Gebäude abgeholt und zur Bahn/zum Auto gebracht zu werden. Sie können den Service direkt unter 0151-56698909 erreichen oder Sie lassen ihn durch den Empfang des Biozentrums (069 - 798 29108) kontaktieren.

Eltern-Kind-Raum & Kinderbetreuung

In den neuen Räumlichkeiten des Biologicums sind sowohl Wickelräume, als auch ein Eltern-Kind-Raum eingeplant. Zudem können wir Ihnen auch Informationen zum Thema Kinderbetreuung an der Goethe-Universität Frankfurt zur Verfügung stellen.

Der Eltern-Kind-Raum des Biologicums befindet sich in Flügel B, Untergeschoss, Raum -1.204 und ist für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der im Biologicum ansässigen Arbeitsgruppen über ihre Goethe-Card zugängig. Eine Nutzungsmitteilung an den Frauenrat ist nicht notwendig.

Studierende mit Kind, die keiner Arbeitsgruppe zugeordnet sind und daher kein Schließrecht für den Raum haben, können sich bei Nutzungswunsch gern bei Frau Kühn (Raum 1.320, T: +49 69 798-4210, E: kuehn@bio.uni-frankfurt.de) melden und sich den Zugang entsprechend über ihre Goethe-Card einrichten lassen.  Bitte beachten Sie, dass die Freischaltung einige Tage dauern kann. Bei spontanem Nutzungswunsch raten wir dazu, unsere im Biologicum ansässigen Mitglieder telefonisch zu kontaktieren und um Öffnung des Raumes zu bitten.

Vertreterinnen

Sollten Sie Fragen oder Probleme haben oder einen Ansprechpartner bei sexuellen Übergriffen oder Belästigungen suchen, können Sie sich immer an eine Person Ihres Vertrauens innerhalb des Frauenrates wenden. Sprechen oder schreiben Sie uns einfach an. Alle Anfragen werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Wir sind gerne für Sie da!

Professorinnen

  Frau Prof. Dr. Amparo Acker-Palmer
Institut für Zellbiologie und Neurowissenschaft

T: +49 69 798-42563
F: +49 69 798-42564
E: acker-palmer@bio.uni-frankfurt.de

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen

Frau Prof. Dr. Beate Averhoff
Institut für Molekulare Biowissenschaften

T: +49 69 798 29509
F: +49 69 798 29306
E: averhoff@bio.uni-frankfurt.de

Bearbeitung und Befürwortung von Anträgen auf Fördergelder

Frau Dr. Cornelia Voß
Institut für Zellbiologie und Neurowissenschaft

T: +49 69 798-42062
F: +49 69 798-42051
E: hagemann@bio.uni-frankfurt.de

Gestaltung und Aktualisierung der Frauenrat-Homepage

Frau Katharina Jäger
Institut für Zellbiologie und Neurowissenschaft

T: +49 69 798-42065
F: +49 69 798-42051
E: kajaeger@bio.uni-frankfurt.de

Annahme, Koordination & Beisitz bei Auswahl- und Bewerbungsverfahren

Technisch-administrative Mitarbeiterinnen

 

Frau Birgit Nagel
Institut für Ökologie, Evolution und Diversität

T: +49 69 798-42249
F: +49 69 789-42101
E: b.nagel@bio.uni-frankfurt.de

 
 

Frau Gisa Prange
Institut für Zellbiologie und Neurowissenschaft

T: +49 69 798-42048
F: +49 69 798-42051
E: prange@bio.uni-frankfurt.de

 

Studentinnen

Frau Jennifer Hummel (Doktorandin)
Institut für Zellbiologie und Neurowissenschaft

T: +49 69 798-42065
F: +49 69 798-42051
E: jhummel@stud.uni-frankfurt.de

Annahme, Koordination & Beisitz bei Auswahl- und Bewerbungsverfahren

Gestaltung und Aktualisierung der Frauenrat-Homepage

 

Frau Ann-Kathrin Riegel (Doktorandin)
Institut für Zellbiologie und Neurowissenschaft

T: +49 69 798-42064
F: +49 69 798-42051
E: anriegel@stud.uni-frankfurt.de

 Protokollführung innerhalb der Sitzungen

 

Frau Hannah Petzold (BA Studentin)

 Protokollführung innerhalb der Sitzungen