Nach erfolgreichem Verlauf der Veranstaltung im vergangenen Jahr freuen wir uns auch am Ende des Schuljahres 2015/16 wieder auf die Begegnung mit Schülergruppen, die die Biodiversität rund um ihre eigene Schule erkundet haben und gemeinsam mit anderen Ideen und Ergebnisse ihrer Projekte an der Goethe Universität austauschen möchten.

Der Schülerkongress findet in diesem Jahr

am Donnerstag, 30. Juni von 9-16 Uhr für die Jahrgangsstufen 1-13

statt.


Ein Anlass

Logo un dekade klein

Die UN-Dekade Biologische Vielfalt

Gegenwärtig befinden wir uns nach einem Beschluss der Vereinten Nationen vom 22.12.2010 in der UN-Dekade der Biodiversität.

Der Begriff der Biodiversität bzw. der biologischen Vielfalt umfasst hierbei sowohl die

(1) Vielfalt biologischer Arten

(2) genetische Vielfalt innerhalb einzelner Arten

(3) Vielfalt der Ökosysteme

Bereits die UN-Biodiversität-Konvention ( Convention on Biological Diversity, CBD) führt seit 1992 auf internationaler Ebene, mit mittlerweile knapp 200 Unterzeichnerstaaten, zur Verpflichtung, diese angesprochene Vielfalt zu erfassen, zu beschützen und zu bewahren.

Gemäß eines Dogmas des Arten- und Naturschutzes „Man kann nur schützen, was man kennt“  ist die Konfrontation mit biologischer Vielfalt im schulischen Kontext ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Umsetzung der angestrebten Ziele der Konvention.

Biologische Vielfalt ist jederzeit und jederorts erfahrbar und häufig in ihrer Ausprägung vor Ort spektakulär und einzigartig. So bietet also auch die eigene Schulumgebung Anlass, die vorhandenen Lebensräume mit all ihren Organismen bewusst wahrzunehmen und näher kennen zu lernen.


Die Projektphase

Schuelerkongress 2016 150x100

Anregungen und Ideen

Ziel der Projektphase  ist es, bei Schülerinnen und Schülern den Blick auf die eigene Schule um eine biologische Dimension zu erweitern und diesen Ort unter verschiedenen Blickwinkeln als (biologisch) vielfältig zu erleben und zu erforschen.

Projektideen und Wettbewerbsbeiträge können sowohl dem Fachunterricht Biologie, dem Sachunterricht, AGs, Interessengruppen oder auch fächerverbindenden und -übergreifenden Anlässen entstammen.

Erforschen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern im Verlauf des Schuljahres die direkte Schulumgebung unter biologischen Gesichtspunkten. Hier einige Ideen, wie ein solches Forschungsvorhaben aussehen könnte...

  • Kartieren Sie das Schulgelände oder kleine Abschnitte davon und verzeichnen bzw. dokumentieren Sie das Vorkommen der Arten
  • Vielleicht verfügen Sie über ein kleines Gewässer, welches sich auf dessen Biodiversität unter ökologischen Gesichtspunkten untersuchen lässt oder es bieten sich andere kleine Biotope in der direkten Schulumgebung dazu an
  • Spüren Sie Mikroorganismen im Schulgebäude auf
  • Suchen Sie nach Aspekten genetischer Vielfalt unter Schülerinnen und Schülern
  • Forschen und arbeiten Sie im schuleigenen Garten oder mit schuleigenen Bienenvölkern

Eigene Ideen sind natürlich hochwillkommen!

Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler an der Planung und Ausgestaltung teilhaben und besprechen Sie gemeinsam mit welchen Arbeitsmethoden Sie zu Ergebnissen kommen wollen und auf welche Weise diese dokumentiert werden sollen.

Ordnen, bestimmen, vergleichen, untersuchen Sie...

Fotografieren Sie, erstellen Sie Filmaterial, Plakate, Exponate...


Der Schülerkongress

Bild abschlussveranstaltung 2015

Die Abschlussveranstaltung

Besuchen Sie im Juni/Juli 2016 mit Ihrer Schülergruppe den Schülerkongress am Campus Riedberg der Goethe Universität und berichten mit Ihren Schülerinnen und Schülern über den Projektverlauf. Präsentieren Sie gemeinsam die Ergebnisse und kommen Sie mit den Vertretern anderer Schulen und Interessierten ins Gespräch über weitere Ideen und deren Umsetzung. Nehmen Sie viele neue Eindrücke mit.

Neben einer Urkunde, die jeder Projektgruppe sicher ist, winken  zudem wertvolle Sachpreise für prämierte Beiträge. Bringen Sie mit Ihren Schülerinnen und Schülern  ihr Projekt zu einem krönenden Abschluss.

Wir freuen uns auf Ihre kreativen Beiträge und einen daraus resultierenden informativen und spannenden Schülerkongress 2016. 

Sollten Sie Fragen zur Projektplanung oder der Durchführung haben, stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. Schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie einfach an – wir freuen uns auf Sie!

Vielleicht sehen wir uns im nächsten Jahr bei einer erneuten Ausschreibung wieder oder begegnen uns bereits früher im Goethe BioLab, dem Schülerlabor der Abteilung Didaktik der Biowissenschaften.


Projektförderung

Bei der Förderung des Wettbewerbs und des Schülerkongresses ist Fraport in großem Umfang beteiligt. Zum Rahmen des Nachhaltigkeitsprogrammes von Fraport gehören auch Umweltbildungsmaßnahmen mit dem Schwerpunkt der Vermittlung von biologischer Vielfalt in der Region, verbunden mit nachhaltigen Lernprozessen. Dieses Projekt wird gefördert durch

Weitere unterstützte Angebote und Projekte durch Fraport finden Sie unter folgendem link