Hermann-Willkomm-Stiftung

Die gemeinnützige Hermann-Willkomm-Stiftung wurde 1982 von Wilhelmine Willkomm zum Gedenken an ihren verstorbenen Ehemann Hermann Willkomm eingerichtet. Ziel der Hermann-Willkomm-Stiftung ist die Förderung der naturwissenschaftlichen Forschung, speziell auch die Unterstützung und Förderung von Studierenden, Promovendinnen und HabilitandInnen der naturwissenschaftlichen Fachbereiche der Goethe-Universität Frankfurt und der Technischen Universität Dresden.

Einen Antrag auf Zuschuss zu Reisekosten und Tagungsgebühren für Tagungen, Kongresse und Forschungsreisen können alle Studierenden, Promovendinnen und HabilitandInnen im Fachbereich Biowissenschaften das ganze Jahr über an das Dekanat stellen; Zuschüsse zu Übernachtungen, Verpflegung und Tagegeldern werden nicht gezahlt. Bevorzugt werden AntragstellerInnen, die keine Förderung von dritter Seite erhalten. Die Reisekosten sind so niedrig wie möglich zu halten. Der Antrag ist rechtzeitig vor Reiseantritt zu stellen. Eine komplette Finanzierung der Reise ist grundsätzlich nicht möglich.

Wenn Sie einen Antrag stellen möchten, wenden Sie sich bitte vorab an das Dekanat chaouch@bio.uni-frankfurt.de, um Informationen und die für die Antragstellung und die Abrechnung notwendigen Formulare zu erhalten.