Sicherheit

Notfall - Verhalten bei Störungen - Unfälle/Erste Hilfe

Gesetzliche Unfallversicherung - Gesetze und Verordnungen - Persönliche Schutzausrüstung - Brandschutz - Hausordnung - Informationen für die verschiedenen Tätigkeitsbereiche: Büro - Labor - Gefahrstoffe

Notfall

Der Notruf ist von allen Telefonapparaten wählbar!

Polizei Notruf 110
Feuerwehr 112
Notarzt, Rettungsdienst 112

Weitere wichtige Rufnummern

Giftzentrale Mainz Notruf 06131 / 19240
Giftzentrale bei Anfragen oder nichtakuten Beratungen 06131 / 232466

Bei Gasgeruch 069/213-88110

Im Notfall erst den Notruf absetzen und dann die Technische Hilfe vom Campus Riedberg (Tel. Uni-29999) informieren, die Tag und Nacht erreichbar ist.

Durchgangsärzte

Krankenhaus Nordwest
Steinbacher Hohl 2-26
Tel.: 069 / 7601-1

Markus-Krankenhaus
Wilhelm-Epstein-Str. 4
Tel.: 069 / 9533-0

Durchgangsarzt Dr. Ripp
Tituscorso 2 (Nordwestzentrum)
Tel.: 069 / 570858

Augenarzt Dr. Schilling
Tituscorso 5 (Nordwestzentrum)
Tel.: 069 / 573005

Pförtner – Information

Technische Hilfe Tag und Nacht – Campus Riedberg, Tel.: Uni-29999

Anforderung des Notarztes 112, Notruf 110

Bei Anforderung des Notarztes / der Polizei bitte immer die entsprechende Pforte informieren.
Biozentrum, Tel.: Uni-29108
Biologicum, Tel.: Uni-42420
Physik, Tel.: Uni-47777
Geowissenschaften, Tel.: Uni-40150

Verhalten bei Störungen

Arbeiten einstellen und Benachrichtigung der Störungsstelle Tel.: Uni-29999 (entweder direkt persönlich und/oder über die Pförtner).

Allgemeine Informationen

Prävention

Unfälle/Erste Hilfe

Notarzt, Rettungsdienst 112 (Notrufe sind von allen Telefonapparaten wählbar!)

Verhalten bei Unfällen/Erste Hilfe

  • Erste Hilfe leisten, dabei auf Eigenschutz achten
  • Ersthelfer und ggf. Notarzt verständigen
  • Melden Sie jeden Unfall unverzüglich Ihrem/Ihrer Vorgesetzten oder dessen/ihrem Vertreter
  • Achten Sie darauf, dass über jede Erste-Hilfe-Leistung Aufzeichnungen, z. B. in einem Verbandbuch, gemacht werden.
  • Verletzte Person aus dem Gefahrenbereich bringen, Blutungen stillen, Wunden versorgen.

Durchgangsärzte

Krankenhaus Nordwest
Steinbacher Hohl 2-26
Tel.: 069 / 7601-1

Markus-Krankenhaus
Wilhelm-Epstein-Str. 4
Tel.: 069 / 9533-0

Durchgangsarzt Dr. Ripp
Tituscorso 2 (Nordwestzentrum)
Tel.: 069 / 570858

Augenarzt Dr. Schilling
Tituscorso 5 (Nordwestzentrum)
Tel.: 069 / 573005

Technische Hilfe
Tag und Nacht – Campus Riedberg, Tel.: Uni-29999

Rechtsfragen bei Erster-Hilfe-Leistung durch ErsthelferInnen

Unfallanzeige MitarbeiterInnen

Unfallmeldestelle Studierende

Gesetzliche Unfallversicherung

Gesetze und Verordnungen

Bundesunfallkassen     Regelwerk Gesamtverzeichnis
Umwelt online     Umfangreiche Sammlung des deutschen und europäischen Umwelt- und Arbeitsschutzrechts
Bundesanstalt     für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
Betriebssicherheitsverordnung      
Mutterschutzgesetz      
       

PSA - Persönliche Schutzausrüstung

E-Mails zur Anforderung von persönlicher Schutzausrüstung, Arbeitskleidung und Erste-Hilfe-Material richten Sie bitte an folgende Adresse:  psa-bestellung@uni-frankfurt.de

Brandschutz

Hausordnung der Goethe-Universität

Informationen für die verschiedenen Tätigkeitsbereiche

Büro

Labor

Die neue Laborrichtlinie: Sicheres Arbeiten in Laboratorien GUV-I 850

Informationen zu Gefahrstoffen

Informationen für Frauen

Sicherheitsdatenblätter:

  • Sicherheitsdatenblätter SDB können Sie direkt auf den Internetseiten der Hersteller, Händler einsehen.
  • ISi Informationssystem (ISi MSDS) für Sicherheitsdatenblätter; für den Zugang bitte sich als GAST anmelden

Stoffdatenbank allgemein:

Gefahren (R-Sätze) / Sicherheitsratschläge (S-Sätze)

Bezeichnung der besonderen Gefahren (R-Sätze) bei gefährlichen Stoffen und Zubereitungen

Sicherheitsratschläge (S-Sätze) für gefährliche Stoffe und Zubereitungen

Wortlaut der (R- und S-Sätze) in verschiedenen europäischen Sprachen

Wortlaut der (H- und P-Sätze nach CLP-Verordnung)

Abfallentsorgung

Zentrales Zwischenlager für chemische Sonderabfälle