Herzlich Willkommen in der Ökophysiologie der Pflanzen!

In der Ökophysiologie stehen besondere physiologische Leistungen im Zentrum des Interesses, die es Organismen ermöglichen spezifische Standorte zu besiedeln. Mit einem breiten Methodenspektrum von der pflanzlichen Molekularbiologie bis hin zur Quantifizierung des Wachstums ganzer Organismen identifizieren wir diese artspezifischen Eigenschaften und entschlüsseln ihre Wechselwirkungen auf den verschiedenen Integrationsebenen:

Molekül - Organell - Zelle - Organ - Organismus.

Das Hauptaugenmerk der Arbeitsgruppe liegt auf den physiologischen Adaptationen und Akklimatisationen von Pflanzen an abiotische Stressfaktoren. Im Zentrum stehen dabei die Anpassungen des Photosyntheseapparates.

Wir bedienen uns sowohl modernster physiologischer, genetischer und molekularbiologischer, als auch klassischer ökologischer Methoden, um gezielten Fragestellungen nachzugehen.

Der Schwerpunkt der Arbeitsgruppe liegt auf der Untersuchung unterschiedlicher Eichenarten und ihrer Relevanz für einen klimagerechten Waldumbau im Zuge des Klimawandels.


Das aktuelle Vorlesungsverzeichnis mit den Lehrveranstaltungen des Fachbereichs 15 – Biowissenschaften finden Sie HIER.


Die Sprechstunde findet immer dienstags von 11:00-12:00 Uhr statt.

Die Sprechstunde bei Prof. Brüggemann findet vorübergehend nur telefonisch statt.

Protokolle, Laufzettel etc. können in das Postfach beim Pförtner eingeworfen und mittwochs bei Frau Caps abgeholt werden.



Kontakt

Prof. Dr. rer. nat. Wolfgang Brüggemann

Ökophysiologie der Pflanzen

Institut für Ökologie, Evolution und Diversität

Biologicum (Flügel D, 1. OG, Raum 1.420)
Campus Riedberg
Max-von-Laue-Straße 13
60438 Frankfurt am Main

E-Mail:
W.Brueggemann@bio.uni-frankfurt.de

Tel.: +49.(0)69.798.42192
Fax.: +49.(0)69.798.42001