Hendrik Wolff-Preis

Hendrik Neu


Dr. rer. nat. Hendrik Wolff


* 16. Dezember 1989

† 14. September 2018

Hendrik Wolff-Preis für massenspektrometrische Methoden in der Mikrobiologie

Am 14.09.2018 ist Dr. Hendrik Wolff völlig unerwartet verstorben. Hendrik hat Molekulare Biotechnologie an der Goethe Universität Frankfurt studiert und anschließend in der Arbeitsgruppe Bode promoviert.

Hendrik war ein sehr aktives Mitglied in der btS - Biotechnologische Studenteninitiative e.V. und hat regelmäßig an der Herbstschule des Masterstudiengangs teilgenommen. Er hat in der AG Bode und im Masterstudiengang viele Studierende und Doktoranden in die Massenspektrometrie eingeführt, statistische Methoden zur Auswertung großer Datensätze entwickelt und Kooperationen mit anderen Arbeitsgruppen etabliert.

In Rücksprache mit Hendriks Familie haben wir den „Hendrik Wolff Preis für massenspektrometrische Methoden in der Mikrobiologie“ initiiert, der mit 500 € dotiert ist und jährlich an frisch Promovierte auf diesem Gebiet anlässlich des VAAM-Workshops Biologie Bakterieller Naturstoffproduzenten vergeben wird.

Der VAAM Workshop findet in diesem Jahr vom 07.09.-09.09.2022 an der TU Dortmund statt (https://www.tu-dortmund.de/veranstaltungsdetail/detail/international-vaam-workshop-2022-biology-of-microorganisms-producing-natural-products-1-17410/).

Bewerben kann sich jede/r, die/der zwischen Mai 2020 und Juni 2022 an einer deutschen Universität promoviert hat und sich während der Promotion zu einem deutlichen Teil mit massenspekrometrischen Methoden in der mikrobiellen Naturstoff-Forschung beschäftigt hat.

Bitte schicken Sie ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Publikationsliste, bis zu drei ausgewählte Publikationen, Erläuterungen Ihrer massenspektrometrischen Beiträge zur mikrobiellen Naturstoff-Forschung, 2 Referenzschreiben [davon einmal Betreuer/in Doktorarbeit]) als ein einzelnes PDF bis zum 30.06.2022 an Prof. Dr. Helge Bode (helge.bode@mpi-marburg.mpg.de).

Alle Bewerber/innen werden bis Ende Juli über den Ausgang ihrer Bewerbung informiert. Die/der Preisträger/in wird eingeladen, ihre/seine Forschungsergebnisse während des VAAM Workshops im Zuge eines Vortrags vorstellen.

 

Wir wollen mit diesem Preis das Andenken an Hendrik lebendig halten und frisch Promovierte auf Hendriks Forschungsgebiet unterstützen.

Zu diesem Zweck haben wir mit Unterstützung der Goethe Universität ein Spendenkonto eingerichtet:

Empfänger:Goethe-Universität
Bankverbindung:
IBAN:DE95 5005 0000 0001 0064 10
SWIFT/BIC: HELADEFF
Verwendungszweck: 3015030012 Hendrik Wolff Preis